Konzertreise ins Allgäu, April 2013

Bei unserer Reise ins Allgäu hatten wir Gelegenheit, kulturelle und kulinarische Genüsse aufs Harmonischste zu vereinen. Vom Honigdorf Seeg aus, in dessen wundervoller Rokokokirche wir einen Gottesdienst musikalisch begleiten durften, unternahmen wir mit unserem Bus diverse Ausflüge. So erklommen wir (mit der Seilbahn) den Breitenberg südlich von Pfronten, wo wir aus dem nachösterlichen trüben Nebelwetter in eine strahlende sonnige Gebirgslandschaft aufstiegen. Dort fanden noch sehr viele Skifahrer optimale Bedingungen vor.

 

Eine Tour führte uns an den bayerischen Königsschlössern vorbei zum Wallfahrtsort Oberammergau, der berühmt ist für seine Passionsspiele, und zum Kloster Ettal, wo wir im Rahmen einer Führung auch die hervorragende Akustik der Klosterkirche ausprobieren durften. Ebenso besichtigten wir die berühmte Wieskirche, das Rokoko-Kleinod unter allen Kirchen im Allgäu. Ein Besuch in Garmisch-Partenkirchen rundete das Ausflugsprogramm ab.


 

Der Höhepunkt unseres Aufenthaltes war das Konzert mit Pilgerliedern in der Stadtpfarrkirche St. Mang in Füssen. War die Temperatur in der Kirche auch nahe am Gefrierpunkt, und haben auch nur wenige Zuhörer den Weg dorthin gefunden, so waren wir dennoch begeistert von der barocken Pracht der Kirche, der gewaltig klingenden Orgel, und nicht zuletzt von der herzlichen Aufnahme durch den Kantor Albert Frey. Dieser ergänzte das Konzertprogramm durch einige Orgelstücke und Improvisationen.


Natürlich ließen wir es uns auch kulinarisch gut gehen. In dieser Hinsicht ließ unsere Unterkunft, das Landhotel Seeg, nichts zu wünschen übrig. Am letzten Abend genossen wir außer dem deftigen Allgäuer Buffet auch die musikalische Untermalung durch die Seeger Saitenmusik, die mit Hackbrett, Zither, Gitarre und Kontrabass für uns aufspielte.

 

Einen Wermutstropfen hatte die Fahrt aber doch: sie war die letzte mit Martin Folz als Chorleiter. Dieser muss aufgrund der Ausweitung seiner beruflichen Tätigkeit den MännerKammerChor Ensemble 85 im Herbst 2013 aufgeben.